Julia Wirsching

Die Männerrunde (Arbeitstitel)

Dass „Männer mir (als Frau) die Welt erklären“ und das von immer noch vielen Frauen und Männern als gerechtfertigt und richtig empfunden wird, ist nach wie vor keine Seltenheit. Um auf gesellschaftliche Missstände aufmerksam zu machen, treffen sich deshalb Frauen in feministischen Gruppen mit anderen Frauen, um diese Themen zu besprechen. Bei Männern hingegen sind diese Zusammenkünfte noch kaum verbreitet obwohl gerade bei ihnen immer mehr Unsicherheit auftritt, was der Mann von heute ist und sein soll(te).

Der Film „Die Männerrunde“ (Arbeitstitel) erzählt die Geschichte meines über 70-jährige Onkels der in Bonn eine Männerrunde gegründet um diesem Redebedarf Raum zu geben. In deren monatlichen Treffen werden sowohl Rollenbilder im Allgemeinen als auch männliche Rollenbilder in der sich wandelnden Gesellschaft diskutiert. Während die Teilnehmer der Gruppe in voiceovers ihre persönlichen Geschichten erzählen, untersucht die Kamera die Räumlichkeiten in deinen sich die Männerrunde einmal im Monat zusammenfindet.