Marie-Eve Levasseur

swiping compressed filtered love
(et enfin, permettre l‘incontrôlable)

Für das 3D Animationsprojekt ist es der Annäherungsversuch durch Dating-Apps (wie Tinder oder OkCupid z.B.), der mich interessiert. Der Prozess der bildschirmbasierten Verführung unterscheidet sich natürlich von einem Flirt, der in der physischen Präsenz des anderen stattfindet. Über den Bildschirm können wir die Darstellungsweise steuern. Andererseits ermöglicht die körperliche Präsenz, ohne Kontrolle und auf spontane Weise eine bestimmte Körpersprache zu zeigen und weitere Kommunikationsebene zu berühren. Mit diesem Projekt möchte ich die Strategien der Begegnung anhand der Filter eines Algorithmus und jenseits der Sprache untersuchen. Es geht um einer Erweiterung die durch die Simulation hormoneller Emissionen dem gefilterten Flirt eine unkontrollierte Dimension verleiht.

Statement:
Levasseurs Arbeiten umfassen raumbezogene Medieninstallationen mit u.a. Video, Sculpturen, Fotografien und 3D Animation. Sie setzt sich mit Forschungsthemen wie potenzielle Emanzipation, Speicherverfahren, Intimität und Science Fiction im Zusammenhang mit Oberflächen, Taktilität und Prothesen in einem posthumanistischen Kontext auseinander. Philosophie und Science-Fiction-Literatur, geprägt von ihren eigenen Erfahrungen, Interessen, ihrer Lage und Position, werden zur Hauptinspirationsquelle ihrer künstlerischen Arbeit.

marieevelevasseur.com